Lotto-Experte.net

Tipps & Expertenwissen rund um Lotto & Co.

Im Jackpot der aktuellen Eurojackpot-Ziehung:
46 Millionen Euro
Wo geben Sie Ihren Tipp ab? Zum Eurojackpot-Preisvergleich...

Lottosysteme

Wer Lotto spielt, der macht das meist nicht ganz planlos sondern spielt mit System. Hier erfahren Sie ob man durch die verschiedenen Lottosysteme seine Gewinnchance erhöhen kann.

Wer Lotto 6 aus 49 spielt, der tippt sehr häufig seine ganz persönlichen Glückszahlen. Dabei verlassen sich manche auf die Geburtsdaten von Familienangehörigen, den Hochzeitstag oder Glückszahlen wie 7 und 13. Andere hingegen vertrauen nicht so sehr auf den persönlichen Bezug zu den Zahlen sondern lassen sich vom Bauchgefühl leiten. Oder aber es kommen dabei die unterschiedlichsten Berechnungen und Strategien zum Vorschein, die aber alle nur einen Zweck dienen – den Jackpot zu knacken.

Lotto Systemspielschein

Inhaltsverzeichnis:
» Systemschein auf einen Blick

» Vollsystem – Funktionsweise
» Vollsystem – Systemarten
» Vollsystem – Vorteile & Nachteile

» Teilsystem – Funktionsweise
» Teilsystem – Systemarten
» Teilsystem – Vorteile & Nachteile

» Zusammenfassung – Lotto mit System

Das könnte Sie auch interessieren:
» Zusatzlotterie – Spiel 77
» Zusatzlotterie – Super 6
» GlücksSpirale

Da Lottosysteme nicht nur für Lottospieler interessant sind sondern auch für Lottoanbieter immer mehr an Bedeutung gewonnen haben, wurden die sogenannten Systemscheine eingeführt. Dabei gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten einen Systemschein zu spielen. Zum einen der Vollsystemschein und zum anderen der Teilsystemschein obwohl beide auf das gleiche Verfahren zurückgreifen.

Systemschein auf einen Blick

Der Systemschein ist auch für den ungeübten oder Lottoanfänger sehr leicht zu erkennen. Denn im Gegensatz zu den 12 Spielfeldern vom einfachen Lottoschein hat der Systemschein je nach Anbieter nur 3 bis 6 Spielfelder. Dadurch wirkt der Schein zwar deutlich kompakter, verfügt aber über die gleichen Merkmale wie der normale Lottoschein.

Vollsystem – Funktionsweise

Auf den ersten Blick wirkt ein Systemschein sehr verwirrend, aber so schwer wie es den Anschein hat ist es gar nicht. Damit Sie es sich besser einprägen können, fange ich mit der Systemerklärung von hinten an.

Während Sie mit einem normalen Tippschein nur 6 Zahlen je Spielfeld platzieren können. Bietet Ihnen ein Systemschein die Möglichkeit zwischen 7 bis 26 Zahlen zu tippen. Jetzt werden sicher viele der Meinung sein, dass man sich dadurch gegenüber dem Lottospieler mit normalen Spielschein einen sehr großen Vorteil verschafft. Doch da muss ich Sie leider enttäuschen, denn was passiert wirklich mit den 7 getippten Zahlen (Beispieltipp).

Beispieltipp: 5; 10; 15; 20; 25; 30; 35

Aus den oben genannten Zahlen lassen sich nun sieben verschiedene Kombinationen tippen. Um das besser zu verdeutlichen habe ich für Sie die einzelnen Tipps in separaten Spielfelder dargestellt.

Lotto Vollsystem 007

Bei den möglichen Kombinationen fällt also jeweils eine Zahl weg da man ja pro Spielfeld (Tippreihe) nur 6 Zahlen ankreuzen kann. Die Zahlen die wegfallen sind im Spielschein mit einem roten Kreis markiert.

Vollsystem – Systemarten

Da sich das Vollsystem noch aufgrund der Anzahl der zu tippenden Zahlen unterscheidet, können Sie die wichtigsten Details der folgenden Übersicht entnehmen.


Das Vollsystem 007 bietet Ihnen die Möglichkeit 7 Zahlen zu tippen. Die anschließend in 7 verschiedenen Kombinationen getippt werden, dass geschieht allerdings automatisch. Die Vorteile beim Vollsystem liegen auf der Hand. Denn während Sie beim normalen Tippschein 7 Spielfelder ausfüllen, brauchen Sie beim Systemschein nur ein Spielfeld ausfüllen.

Lottohelden Vollsystem 007

Musterschein zum Vergrößern anklicken.

Vollsystem 007 im Detail:

  • Spieleinsatz: 7,00 Euro (für den gesamten Tipp)
  • Bearbeitungsgebühr: 0,20 – 0,60 Euro (einmalig)
  • Spieltipp: 7 Zahlen
  • Tippfelder: 7 Kombinationen
  • Spiel 77: 2,50 Euro (spielbar)
  • Super 6: 1,25 Euro (spielbar)
  • GlücksSpirale: 5,00 Euro (spielbar)
  • Laufzeit: 1 – 4 Wochen oder Dauerspielschein

Ersparnis gegenüber Einzeltipp: keine (1 Spielschein)

Mein Fazit:

Das System eignet sich gut um die Spielweise besser zu verstehen und kennenzulernen. Allerdings deckt man aufgrund der wenigen Kombinationen auch nur ein sehr geringes Spektrum ab. Daher ist es besser man nutzt die drei vorhandenen Spielfelder für zwei weitere Tipps im Vollsystem 007. Spieleinsatz bleibt bleibt ohne Zusatzlotterie und einer Ziehung, bei überschaubaren 7,20 – 7,60 Euro. Da die 7 verschiedenen Kombinationen auch auf einen normalen Spielschein passen haben Sie im Punkto: „Gebühren“ noch keinen Vorteil.


Das Vollsystem 008 bietet Ihnen die Möglichkeit 8 Zahlen zu tippen. Die dadurch entstehenden 28 Kombinationen werden als Tipp eingereicht. Hier zeigen sich die ersten Vorteile gegenüber dem Einzelspielschein (12 Tippfelder). Denn wenn Sie einem solchen Tipp einzeln ausfüllen wollten, bräuchten Sie dafür 3 Spielscheine. Dadurch müssten Sie gleich dreimal die Bearbeitungsgebühr zahlen und vorallem ihre Spieltipps selbst ankreuzen. Der Systemschein hingegen errechnet die möglichen Zahlenkombinationen selbst.

Lottohelden Vollsystem 008

Musterschein zum Vergrößern anklicken.

Vollsystem 008 im Detail:

  • Spieleinsatz: 28,00 Euro (für den gesamten Tipp)
  • Bearbeitungsgebühr: 0,20 – 0,60 Euro (einmalig)
  • Spieltipp: 8 Zahlen
  • Tippfelder: 28 Kombinationen
  • Spiel 77: 2,50 Euro (spielbar)
  • Super 6: 1,25 Euro (spielbar)
  • GlücksSpirale: 5,00 Euro (spielbar)
  • Laufzeit: 1 – 4 Wochen oder Dauerspielschein

Ersparnis gegenüber Einzeltipp: 0,60 – 1,80 Euro (3 Spielscheine)

Mein Fazit:

Mit nur einer Zahl mehr erreichen Sie eine vierfache Steigerung bei den möglichen Kombinationen. Dadurch erhöht sich ihre Trefferquote auch in den kleinen Gewinnklassen, vorausgesetzt ihre Zahlen sind dabei. Die Ersparnis lässt sich auf die unterschiedliche Bearbeitungsgebühr zurückführen mit denen die einzelnen Lottoanbieter arbeiten. Dieses Vollsystem ist durchaus für den regelmäßigen Lottospieler geeignet. Denn Sie verfügen nicht nur über ordentliches Zahlenportfolio sondern auch die Kosten halten sich in Grenzen.


Wenn Sie sich für das Vollsystem 009 entscheiden dürfen Sie bis zu 9 Zahlen tippen. Aus diesen Zahlen entstehen 84 mögliche Kombinationen die für ihren Spieltipp eingereicht. Bei dieser Anzahl von Kombinationen wird wohl kein erfahrener Lottospieler, zu den insgesamt 7 Spielscheinen greifen um die Tipps einzeln anzukreuzen.

Lottohelden Vollsystem 009

Musterschein zum Vergrößern anklicken.

Vollsystem 009 im Detail:

  • Spieleinsatz: 84,00 Euro (für den gesamten Tipp)
  • Bearbeitungsgebühr: 0,20 – 0,60 Euro (einmalig)
  • Spieltipp: 9 Zahlen
  • Tippfelder: 84 Kombinationen
  • Spiel 77: 2,50 Euro (spielbar)
  • Super 6: 1,25 Euro (spielbar)
  • GlücksSpirale: 5,00 Euro (spielbar)
  • Laufzeit: 1 – 4 Wochen oder Dauerspielschein

Ersparnis gegenüber Einzeltipp: 1,40 – 4,20 Euro (7 Spielscheine)

Mein Fazit:

Das Vollsystem 009 kann mit satten 84 Tippreihen glänzen, allerdings hat ein Spielschein mit so vielen Kombinationen auch seinen Preis. Denn wer hier regelmäßig tippt sollte schon über da nötige Kleingeld verfügen. Für das System lassen sich aber auch immer wieder Neueinsteiger begeistern, die getreu dem Motto spielen: No Risk, No Fun. Der erfahrene Lottospieler hingegen platziert den Vollsystemschein um mögliche Mehrfachgewinne in den verschiedenen Gewinnklassen einzustreichen. Mit 84,20 – 84,60 Euro pro Ziehung schon deutlich teurer, aber dafür haben Sie auch mehr Zahlen und Kombinationen.


Beim Vollsystem 010 handelt es sich um das höchste Vollsystem. Hier können Sie sich je nach belieben ihre 10 persönlichen Glückszahlen heraus suchen. Diese daraus resultierenden 210 Kombinationen werden automatisch durch den Systemschein getippt. Wer jetzt überlegt alles einzeln zu tippen bräuchte 18 Spielscheine, doch das ist längst nicht alles schließlich müssten Sie noch 1260 Kreuze setzen. Daher haben Sie bei diesem Spielschein zusätzlich eine enorme Zeitersparnis.

Lottohelden Vollsystem 010

Musterschein zum Vergrößern anklicken.

Vollsystem 010 im Detail:

  • Spieleinsatz: 210,00 Euro (für den gesamten Tipp)
  • Bearbeitungsgebühr: 0,20 – 0,60 Euro (einmalig)
  • Spieltipp: 10 Zahlen
  • Tippfelder: 210 Kombinationen
  • Spiel 77: 2,50 Euro (spielbar)
  • Super 6: 1,25 Euro (spielbar)
  • GlücksSpirale: 5,00 Euro (spielbar)
  • Laufzeit: 1 – 4 Wochen oder Dauerspielschein

Ersparnis gegenüber Einzeltipp: 3,60 – 10,80 Euro (18 Spielscheine)

Mein Fazit:

Das Vollsystem 010 bietet je nach Anbieter eine Ersparnis von knapp 11 Euro. Aufgrund des sehr hohen Spieleinsatzes könnte man wohl auch sagen, man setzt alles auf eine Karte oder besser noch auf die Kugeln. Das Vollsystem 010 wird meistens von Familien gespielt und getippt, wo Lotto spielen bereits ein Familienritual ist. Einzelspieler sollten sich aber auch nicht abhalten lassen, gerade wenn Ihnen ihr Bauchgefühl sagt ihre Glückszahlen fallen bei der nächsten Ziehung.


Vollsystem – Vorteile & Nachteile

Auch wenn Sie jetzt gefallen an den Systemscheinen gefunden haben, sollten Sie die folgende Gegenüberstellung nicht außer acht lassen. Denn die Vermutung das ihre Gewinnchance durch den Systemschein steigt ist schlicht weg falsch. Da auch jeder Einzelspieler genau die gleiche Chance hat den Jackpot zu knacken. Wer aber regelmäßig spielt kann über die verschiedenen Vollsysteme ordentlich Bearbeitungsgebühr sparen.

VorteileVorteile – Vollsystem

  • nur ein Spielschein
  • einmalige Bearbeitungsgebühren
  • 3 bis 6 Spielfelder = verschiedene Systeme
  • Zusatzlotterien auswählbar
  • Dauerschein möglich
  • alle Kombinationen spielbar
  • Mehrfachgewinne möglich

SchwächenNachteile – Vollsystem

  • keine Erhöhung der Gewinnchance
  • kein Vorteil gegen Einzeltipp
  • verleitet zu höheren Einsätzen

Teilsystem – Funktionsweise

Das Teilsystem funktioniert genauso wie das Vollsystem, denn auch hier stehen Ihnen mehr Zahlen für den Tipp zur Verfügung. Der einzelne Tipp besteht aber nach wie vor nur aus 6 Zahlen. Häufig fällt im Zusammenhang mit den Teilsystemen auch die Abkürzung „VEW“, dass bedeutet soviel wie verkürzte engere Wahl. Das heißt für den Spieler das er sich wieder im Vorfeld für ein System entscheidet und bis zu 26 Zahlen seiner Wahl tippt.

Würde Sie zum Beispiel das Teilsystem 10 / 30 spielen, könnten Sie 10 Zahlen tippen. Dann wird von den 210 möglichen Kombinationen eine begrenzte Auswahl in den zur Verfügung stehenden 30 Tippfeldern eingesetzt. Kehren wir der Einfachheit halber noch mal zum Vollsystem 007 zurück, um den Unterschied zu verdeutlichen.

Beispieltipp: 5; 10; 15; 20; 25; 30; 35

Wie Sie bereits wissen dürfen Sie 7 Zahlen tippen und es entstehen 7 Tippfelder in denen alle Kombinationen (Vollsystem) gespielt werden.

Lotto Teilsystem 7/04

Wie im Bild zu erkennen ist fallen drei mögliche Kombinationen unter den Tisch und werden nicht getippt. Das Bild zeigt demzufolge das „Teilsystem 7 / 04“ was hier nur als Beispiel dient. Gleich hingegen bleibt das immer eine Zahl je Spielfeld wegfällt im Bild durch roten Kreis markiert.

Teilsystem – Systemarten

Auch das Teilsystem wird noch mal unterteilt, dass hat den Vorteil ihr Risiko zu minimieren. Die vier beliebtesten Systemarten können Sie der folgenden Übersicht entnehmen.


Das Teilsystem 10/30 ermöglicht Ihnen die Auswahl von 10 Zahlen auf dem Tippschein. Die sich aus den 10 Zahlen ergebenden Kombinationen werden auf 30 Spielfelder verteilt getippt. Die Auswahl welche der 210 möglichen Kombinationen tatsächlich auf dem Spielschein erscheinen werden durch die Lottogesellschaft per Zufall und per Statistik ermittelt. Das bedeutet das Sie zwar die Zahlen alleine tippen aber welche Kombinationen genutzt werden liegt nicht in ihrer Hand.

Lotto24 Teilsystem 10/30

Musterschein zum Vergrößern anklicken.

Teilsystem 10/30 im Detail:

  • Spieleinsatz: 30,00 Euro (1 Euro je Tippfeld)
  • Bearbeitungsgebühr: 0,20 – 0,60 Euro (einmalig)
  • Spieltipp: 10 Zahlen
  • Tippfelder: 30 von 210 Kombinationen
  • Spiel 77: 2,50 Euro (spielbar)
  • Super 6: 1,25 Euro (spielbar)
  • GlücksSpirale: 5,00 Euro (spielbar)
  • Laufzeit: 1 – 4 Wochen oder Dauerspielschein

Ersparnis gegenüber Einzeltipp: 0,60 bis 1,80 Euro
(3 Spielscheine)

Mein Fazit:

Das Teilsystem hat den Vorteil das Sie über das System 10 Zahlen aus 49 wählen, dadurch besteht die theoretische Chance, dass mehrere Kombinationen aus den 30 Tippfeldern gewinnen. Dennoch ist es genauso wahrscheinlich das Sie zwar die Zahlen getippt haben, aber die Kombinationen nicht zu den 30 getippten gehörten. Da es ja auch noch 180 weitere Möglichkeiten gibt, wie die Zahlen gezogen werden könnten. Der Preis von 30,00 Euro zuzüglich Bearbeitungsgebühr ist daher noch gut für regelmäßige Spieler geeignet.


Beim Teilsystem 12/22 können Sie insgesamt 12 Zahlen auf dem Tippschein ankreuzen. Aus allen daraus resultierenden Kombinationen, werden 22 auf die Spielfelder verteilt und automatisch getippt. Sollten Sie in Betracht ziehen sich selber für 22 Tipps aus den 12 zahlen zu entscheiden bleiben Ihnen dafür 924 verschiedene Kombinationen. Bereits hier wird deutlich das Sie zwar viele Zahlen richtig tippen können, aber die Chance das wiederum ihre Kombination darunter ist liegt bei um die 1 : 1000.

Lotto24 Teilsystem 12/22

Musterschein zum Vergrößern anklicken.

Teilsystem 12/22 im Detail:

  • Spieleinsatz: 22,00 Euro (1 Euro je Tippfeld)
  • Bearbeitungsgebühr: 0,20 – 0,60 Euro (einmalig)
  • Spieltipp: 12 Zahlen
  • Tippfelder: 22 von 924 Kombinationen
  • Spiel 77: 2,50 Euro (spielbar)
  • Super 6: 1,25 Euro (spielbar)
  • GlücksSpirale: 5,00 Euro (spielbar)
  • Laufzeit: 1 – 4 Wochen oder Dauerspielschein

Ersparnis gegenüber Einzeltipp: 0,40 bis 1,20 Euro
(2 Spielscheine)

Mein Fazit:

Beim betrachten des Teilsystems 12/22 kam mir als erstes in den Sinn: „Viele Zahlen, zu wenig Kombinationen“ Anderseits ist die Chance die richtige Zahlen dabei zu haben doppelt so groß wie beim klassischen 6 aus 49. Aber es ist auch ärgerlich wenn die Zahlen dann nicht in den von Ihnen getippten Kombinationen enthalten sind. Aus meiner Sicht sprechen 902 Gründe gegen das Teilsystem 12/22, die Anzahl an Kombinationen bleibt nämlich ungetippt. Wer das Risiko nicht scheut, der ist mit einem Spieleinsatz von 22,00 Euro plus Bearbeitungsgebühr dabei.


Das Teilsystem 11/66 spricht trotz des hohen Spieleinsatz von 66,00 Euro immer mehr Lottospieler an. Bei der Möglichkeit 11 Zahlen zu tippen und deren Kombinationen auf 66 Spielfelder zu verteilen, liegt der besondere Reiz wohl eher an den sogenannten Schnapszahlen. Das Teilsystem ist im Vergleich zum 12/22 schon sehr viel lukrativer werden schließlich hier dreimal so viele Kombinationen berücksichtigt.

Lotto24 Teilsystem 11/66

Musterschein zum Vergrößern anklicken.

Teilsystem 11/66 im Detail:

  • Spieleinsatz: 66,00 Euro (für den gesamten Tipp)
  • Bearbeitungsgebühr: 0,20 – 0,60 Euro (einmalig)
  • Spieltipp: 11 Zahlen
  • Tippfelder: 66 von 462 Kombinationen
  • Spiel 77: 2,50 Euro (spielbar)
  • Super 6: 1,25 Euro (spielbar)
  • GlücksSpirale: 5,00 Euro (spielbar)
  • Laufzeit: 1 – 4 Wochen oder Dauerspielschein

Ersparnis gegenüber Einzeltipp: 1,20 – 3,60 Euro (6 Spielscheine)

Mein Fazit:

Lässt man einfach mal den Glücksfaktor außer acht bietet das System die Möglichkeit auch Gewinne in mehreren Gewinnklassen zu bekommen. Dennoch stehen Ihnen von den möglichen 462 Kombinationen für den Tipp nur die 66 Spielfelder zur Verfügung. Daher könnten Sie trotz der richtigen Zahlen immer noch 396 Tipps daneben liegen. Das heißt trotz Teilsystem und 11 getippter Zahlen besteht nur ein Chance von knapp 15 Prozent bei richtig gezogenen Zahlen auch etwas zu gewinnen. Das System eignet sich gut für erfahrene Spieler die regelmäßig spielen.


Beim Teilsystem 12/132 streuen Sie ihre 12 Glückszahlen sehr gut über das gesamte Tippfeld. Die Tippfelder werden mit einem Auszug von 132 aus 924 Kombinationen möglichen getippt. Auch hier lässt sich sehr schnell erkennen das 85 Prozent der Kombinationen nicht getippt werden. Daher erhöht sich keinesfalls die Gewinnchance, sondern nur die Trefferquote auf die einzelne Zahl. Ob Sie dann jedoch zu den Gewinnern zählen hängt von der ausgelosten Kombination ab.

Lotto24 Teilsystem 12/132

Musterschein zum Vergrößern anklicken.

Teilsystem 12/132 im Detail:

  • Spieleinsatz: 132,00 Euro (für den gesamten Tipp)
  • Bearbeitungsgebühr: 0,20 – 0,60 Euro (einmalig)
  • Spieltipp: 12 Zahlen
  • Tippfelder: 132 von 924 Kombinationen
  • Spiel 77: 2,50 Euro (spielbar)
  • Super 6: 1,25 Euro (spielbar)
  • GlücksSpirale: 5,00 Euro (spielbar)
  • Laufzeit: 1 – 4 Wochen oder Dauerspielschein

Ersparnis gegenüber Einzeltipp: 2,20 – 6,60 Euro (11 Spielscheine)

Mein Fazit:

Bei einem Spieleinsatz von 132,00 Euro pro Ziehung sollte Sie schon genau überlegen ob ihnen der Tipp soviel Geld wert ist. Natürlich besteht die rein theoretische Chance gleichzeitig mehrere Gewinnklassen zu besetzen. Durch diese Spielweise könnten Sie im optimalen Fall auch zum Millionär werden wenn Ihnen der Jackpot verwehrt bleibt. Das Teilsystem sollten bevorzugter Weise nicht von Lotto-Neulingen gespielt werden. Dadurch das Sie nur auf eine vergleichsweise kleine Anzahl von möglichen Kombinationen tippen, müssen Sie sich schon sehr auf ihr Glück verlassen.


Teilsystem – Vorteile & Nachteile

Die Teilsysteme verführen aufgrund der schnellen Tippmöglichkeit zu höheren Spieleinsätzen gegenüber dem normal Tippschein. Dennoch vertrauen viele Lottospieler diesem System. Denn dadurch das Sie die Auswahl der zur Verfügung stehenden Kombinationen nicht selbst wählen vertraut man ganz auf sein Glück. Welche Vorteile und Nachteile das Teilsystem mit sich bringt sehen Sie anhand der folgenden Aufstellung.

VorteileVorteile – Teilsystem

  • nur ein Spielschein
  • einmalige Bearbeitungsgebühren
  • 3 bis 6 Spielfelder
  • verschiedene Systeme spielbar
  • Zusatzlotterien auswählbar
  • Dauerschein möglich
  • Mehrfachgewinne möglich

SchwächenNachteile – Teilsystem

  • keine Erhöhung der Gewinnchance
  • kein Vorteil gegen Einzeltipp
  • begrenzte Anzahl an Kombinationen
  • Kombinationen nicht frei wählbar
  • verleitet zu höheren Einsätzen

Zusammenfassung – Lotto mit System

Im 6 aus 49 Jackpot:
Lotto 6 aus 49 aktuell im Jackpot 4
Millionen Euro
» Beim Testsieger tippen
(+1 gratis Tipp für Neukunden)
Anfangs habe ich den Systemscheinen wenig Beachtung geschenkt. Doch nach und nach beschäftigte ich mich mit den einzelnen Systemen und deren Vorzüge. Als regelmäßiger Lottospieler sollten Sie ruhig mal einen Blick, auf die doch recht unterschiedlichen Lottosysteme werfen. Sie werden sicher genau wie ich Gefallen daran finden.

Wer sich als Lotto-Neuling an einen großen Systemschein traut, sollte entweder alles auf einen Spielschein setzen oder über ein kleines Teilsystem Erfahrungen sammeln.

Obwohl mir natürlich bewusst ist das die Gewinnchance dadurch nicht erhöht wird, bietet mir das Vollsystem die größte Chance, da alle möglichen Kombinationen getippt werden. Sollte Ihnen das Glück mal hold sein und ihre persönlichen Gewinnzahlen gezogen werden, können Sie sicher nicht nur in einer Gewinnklasse richtig abräumen.

Aber auch kleine Geldbeträge sind ein Grund zu Freude und wenn Sie nur dazu genutzt werden um an der nächsten Ziehung teilzunehmen.

trenner

Übersicht Jackpots & Preise

6 aus 49

In der aktuellen Ziehung
4 Mio. €
im Jackpot!
ab 1,- Spieleinsatz » Preisvergleich Chance 1:140 Mio.

Eurojackpot

In der aktuellen Ziehung
46 Mio. €
im Jackpot!
ab 2,- Spieleinsatz» Preisvergleich Chance 1:95 Mio.

Spiel 77

In der aktuellen Ziehung
3 Mio. €
im Jackpot!
ab 2,50 Spieleinsatz» Preisvergleich Chance 1:10 Mio.

Glücksspirale

Mindestens
7.500 €
monatliche Sorfortrente!
ab 5,- Spieleinsatz» Preisvergleich Chance 1:5 Mio.

Sag es weiter: Bookmark and Share